Unser Sortiment

  • Der Marchfeldspargel

    Der Marchfeldspargel

    Seit Jahrhunderten ist bekannt, dass dem Spargel beachtliche medizinische Wirkungen innewohnen. Die botanische Bezeichnung “Asparagus officinalis” besagt, dass die Pflanze schon immer für Heilzwecke genutzt wurde. Spargel ist nicht nur wegen seiner Kalorienarmut hochwertige Diabetikerkost. Er regt allgemein den Stoffwechsel an, reinigt das Blut, schlemmt Schlacken und Giftstoffe aus dem Körper, unterstützt Leber-, Nieren- und Lungenfunktion und verhilft zu reiner Haut.

    "Asparagus"

    Spargel hat nur wenig Kalorien
    (17 kcal/100g),
    ist aber trotzdem reich an:

    Eiweiß
    Kohlehydraten
    Mineralstoffen
    (Phosphor, Kalium, Kalzium, Natrium, Eisen)
    Provitamin A,
    Vitamin B1, B2, B6 und
    Vitamin C

  • Die Erdbeere

    Die Erdbeere

    Die Ananaserdbeere entstand im 18. Jh. in Europa durch zufällige Kreuzung der importierten amerikanischen Wildform "Scharlcherdbeere” mit der ebenfalls aus Amerika stammenden “Chileerdbeere”. Systematische Züchtungen führten zu den heutigen Sorten.

    "Fragaria"

    Erdbeeren zählen zu den beliebtesten Früchten des Frühsommers.

    enthalten

    Vitamin C
    und Kalium.

  • Die Karotte

    Die Karotte

    Karotten helfen bei Durchfall, Anämie, wirken krampflösend und halten den Mineralstoffhaushalt stabil. Karottensaft hält unseren Körper fit - v. a. die Leber.

    "Daucus carota"

    Enthalten:

    Vitamin A
    Vitamin C
    Vitamin B1
    Vitamin B6
    Folsäure
    Kalium
    Eisen
    Zink

  • Die Erdäpfel

    Die Erdäpfel

    In der Volksmedizin wird die Kartoffel v. a. roh sehr geschätzt - ihr Saft wirkt krampflösend, harntreibend und beruhigend. Roh geriebene Kartoffeln oder Kartoffelmehl wirken entzündungshemmend.

    "Solanum tuberosum"

    Enthalten

    hochwertiges Eiweiß
    bestehen zu ca. 79% aus Wasser
    viel Kalium
    Magnesium
    Vitamin C
    Eisen
    Folsäure
    Pantothensäure

  • Die Rote Rübe

    Die Rote Rübe

    Rüben im allgemeinen wirken appetitanregend, sind leicht verdaulich und werden bei Kopfschmerzen, Erkältungen und Anämie eingesetzt.

    "Beta vulgaris"

    Enthalten

    Vitamin A
    Vitamin B
    Vitamin B6
    Vitamin B2
    Magnesium
    reichlich Kalium
    Eisen
    Kupfer
    Kalzium
    Folsäure
    Zink
    Nikotinsäure

  • Die Zwiebel

    Die Zwiebel

    Gegart haben sie nahezu den gleichen Vitamin- und Mineralstoffgehalt wie roh. Zwiebeln wirken antibiotisch, harntreibend, schleimlösend und werden zur Behandlung von Erkältungen, Rheuma und Darmparasiten verwendet. Außerdem beugen die Wirkstoffe der Zwiebel Herzerkrankungen vor.

    "Allium cepa"

    Enthalten

    Vitamin C
    Vitamin B6
    Kalium
    Folsäure

  • Das Kraut

    Das Kraut

    Krautsaft hilft wirkungsvoll bei Magengeschwüren. Kraut beugt Vitaminmangel vor, wirkt antibiotisch und hilft bei Durchfall.

    "Brassica oleracea"

    Enthalten

    reichlich Vitamin C
    etwas Vitamin B6
    Folsäure
    Kalium

  • Die Gurke

    Die Gurke

    Sie gelten als schwer verdaulich, doch neuere Züchtungen sowie die Salatgurke werden von den meisten Menschen gut vertragen. Gurken wirken harntreibend und reinigend. Sie sind ein gutes Hauttonikum.

    "Cucumis sativus"

    Enthalten

    reichlich Vitamin C
    Folsäure
    Kalium

  • Der Kürbis

    Der Kürbis

    Winterkürbisse haben mehr Kohlenhydrate und Carotin als Sommerkürbisse.

    Kürbisse stärken das Immunsystem im Allgemeinen und darüber hinaus fungieren sie als Radikalfänger, können einen erhöhten Cholesterinspiegel positiv beeinflussen und die Ballaststoffe arbeiten als Entsorger von Gift- und Fettsubstanzen.

    "Cucurbita"

    Enthalten

    Vitamin A
    Vitamin C
    Vitamin E
    Kalium
    Folsäure
    Kupfer
    Magnesium
    Pantothensäure
    Zink

  • Die Zucchini

    Die Zucchini

    zählt zu den Sommerkürbissen.

    "Cucurbita pepo"

    Enthalten

    Kalium
    Folsäure
    Kupfer
    Pantothensäure
    Vitamin A
    Vitamin C

  • Der Kopfsalat

    Der Kopfsalat

    Kopfsalat beispielsweise wirkt wegen des enthaltenen Milchsaftes appetitanregend, krampflösend und wird bei Schlaflosigkeit und Husten empfohlen.

    "Lactuca sativa"

    Enthalten je nach Sorte verschieden hohe Anteile an

    Vitamin A
    Vitamin C
    Vitamin E
    Folsäure
    Eisen
    Kalium
    Kalzium

  • Die Fisole

    Die Fisole

    Sie wirken blutreinigend, harntreibend und krampflösend, Nuklein-säuren reparieren und bilden Körperzellen und die Ballaststoffe wirken als Darmreiniger.

    "Phaseolus vulgaris"

    Enthalten

    viel Kalium
    Folsäure
    Eisen
    Magnesium
    Vitamin B1
    Vitamin A
    Vitamin C
    Phosphor
    Nikotinsäure
    Kalzium

  • Der Paprika

    Der Paprika

    Paprika wirkt anregend, antiseptisch und verdauungsfördernd. Außerdem kann der Wirkstoff Capsaicin Verklumpungen des Blutes verhindern und vor Herzinfarkt und Schlaganfall schützen.

    "Capsicum"

    Enthalten

    viel Vitamin A
    viel Vitamin C
    Vitamin B6
    Kalium
    Folsäure

  • Die Paradeiser

    Die Paradeiser

    Die Tomate, in Österreich amtlich, sowie in Südtirol meist sowie im Westen seltener Paradeiser (seltener Paradeisapfel oder Paradiesapfel genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Nachtschattengewächse. Damit ist sie eng mit Früchten und anderen Speisegewächsen wie der Kartoffel, der Paprika und der Aubergine verwandt, aber auch mit Pflanzen wie der Tollkirsche, der Alraune, der Engelstrompete, der Petunie oder dem Tabak.

    "Solanum lycopersicum"

    Enthalten

    viel Vitamin A
    viel Vitamin C
    Vitamin B6
    Kalium
    Folsäure

  • Der Rhabarber

    Der Rhabarber

    Rhabarber ist bekannt für seine stärkende und blutreinigende Wirkung, fördert die Verdauung und unterstützt den Gallenfluss.

    "Rheum"

    Enthalten

    viel Kalium C
    Kalzium
    Vitamin C
    hohen Säuregehalt

  • Die Brombeere

    Die Brombeere

    Brombeeren wirken leicht abführend, darmreinigend und astringierend.

    "Rubus sectio Rubus"

    Enthalten

    viel Vitamin C
    Betacarotin
    Kalium
    Magnesium
    Kupfer

  • Die Himbeere

    Die Himbeere

    Sie helfen bei Sodbrennen, sind appetitanregend, magenstärkend und tonisierend.

    "Rubus idaeus"

    Enthalten

    viel Vitamin C und A
    Kalium
    Magnesium
    Kalzium
    Ballaststoffe

  • Die Johannisbeere (Ribisel)

    Die Johannisbeere (Ribisel)

    Generell findet man in Beeren reichlich Zitronensäure sowie viel Pektin. Sie wirken appetitanregend, verdauungsfördernd und blutreinigend.

    "Ribes"

    Enthalten

    viel Vitamin C
    Kalium
    Eisen
    Magnesium
    Phosphor
    Kalzium
    Natrium

  • Die Heidelbeere

    Die Heidelbeere

    Der blaue Farbstoff (Anthocyane) kann vor Krebs schützen, entschärft freie Radikale und schützt z.B. vor Arthrose.

    Heidelbeeren helfen bei Blasenentzündungen und Durchfall.

    "Vaccinium myrtillus"

    Enthalten

    viel Vitamin C
    Kalium
    Natrium
    Ballaststoffe
    Oxal- Apfel- und Zitronensäure

  • Die Marille

    Die Marille

    Marillen unterstützen den Zellschutz und die Zellerneuerung, stärken das Immunsystem und die Abwehr von freien Radikalen.

    "Prunus armeniaca"

    Enthalten

    sehr viel Betacarotin
    reichlich Kalium
    Vitamin C
    Folsäure
    Pantothensäure

  • Die Zwetschke

    Die Zwetschke

    Zwetschgen helfen bei der Blutreinigung, wirken harntreibend und tonisierend. Saure Sorten oder unreife Früchte wirken abführend.

    "Prunus domestica"

    Enthalten

    viel Vitamin C
    etwas Vitamin B2
    Kalium

  • Der Pfirsich

    Der Pfirsich

    Sie sind leicht verdaulich, arm an Ballaststoffen, magenstärkend und durch das Betacarotin immunsystem- und zellstärkend.

    "Prunus persica"

    Enthalten

    Betacarotin
    Vitamin C
    Kalium

  • Die Kirsche

    Die Kirsche

    Die Biostoffe straffen das Bindegewebe, helfen bei Arthritis, bei der Blutreinigung und unterstützen die Bildung von roten Blutkörperchen.

    "Prunus avium"

    Enthalten

    Kalium
    Vitamin C
    Folsäure
    Betacarotin
    Ballaststoffe


    Pflanzenfarbstoffe (Anthocyane) schwemmen überschüssige Harnsäure (Gichtverursacher) aus dem Körper.

  • Der Apfel

    Der Apfel

    Äpfel helfen bei Durchfall, zu hohem Cholesterinspiegel, der Blutbildung und der Verdauung. Sie wirken antirheumatisch, harntreibend und blutzuckerregulierend.

    "Malus domestica"

    Enthalten

    Vitamin C
    Kalium
    Eisen
    Pektine
    Zellulose

  • Die Birne

    Die Birne

    Sie sind sehr ballaststoffreich, wirken harntreibend, remineralisierend, magenstärkend und beruhigend.

    "Pyrus"

    enthalten

    Vitamin C
    und Kalium

  • Melonen